[[„“,“Preis je Person & Nacht“],[„\u00dcbernachtung mit Fr\u00fchst\u00fcck“,“53,00 \u20ac“],[„Selbstversorgung“,“auf Anfrage“]]

Anfrage

Servicebar rechts Button Anfrage Anfrage

Angebote

Preise Zimmer & Ferienwohnungen

Bildergalerie

trend media

Früüüüüühling

von Rita Gollner
16. März 2022

Früüüüüühling

Der Frühling bringt uns Leichtigkeit, Licht und Wärme.

Allzu vielen Menschen fällt es nach den kalten, dunklen Wintermonaten sehr schwer,
sich aufzuraffen und ins Freie zu gehen.
Vor allem bei feucht kaltem Wetter ist ein Spaziergang gar nicht anmutig.
Dabei wäre es für Körper, Geist und Seele sehr viel gesünder, mehr Zeit im Freien zu verbringen.
Ein kurzer Spaziergang in Wald und Flur tut uns einfach gut.

Wie wirkt die Natur auf uns? Was sehen, hören, riechen wir? Was berührt uns?

Natur macht uns geistig und körperlich gesünder, kreativer, freundlicher, dankbarer, ehrfürchtiger, demütiger ❤️

Wenn wir Menschen unsere kostbare Lebenszeit vorwiegend eingekastelt in vier Wänden verbringen, keinen Ausblick genießen können, gerät der Körper irgendwann in Stress.

Wir alle wissen, dass dann die Stresshormone im Blut ansteigen.
Damit steigt der Blutdruck und der Blutzuckerspiegel an.
Alles Reaktionen, die nicht guttun.

Kurzzeitigen Stress kann unser Organismus recht gut kompensieren, aber Stress auf Dauer bringt uns aus der Bahn.
Stress schwächt in hohem Maße unser Immunsystem.

Auch nur auf einer Bank zu sitzen und zu beobachten, geduldig abzuwarten, was um mich herum passiert, hat schon viele positive Aspekte für mein Wohlbefinden.
Einem vorbei fließenden Bach in Gedanken nachzuhängen, erleichtert unser Herz ungemein.

Es bedarf nur eines kleinen Rucks, um vom Sofa aufzustehen, sich anzuziehen und los zu marschieren.
Sobald wir draußen sind, die vielen Eindrücke in der Natur buchstäblich aufsaugen dürfen,
kehrt ein tief beglückendes Gefühl in unsere Herzen ein.
Unser Organismus und unser Empfinden wird lebendig.

Was kannst du heute sehen, hören, riechen, spüren und fühlen?
Beachte die kleinen Knospen an den Ästen, höre das muntere Vogelgezwitscher, rieche den erdigen moosigen Waldboden, spüre den federnden Boden unter deinen Füßen und fühle dich leicht in deinem Sein.

UND atme, aaaaatme tief durch die Nase die frische, klare Luft ein und lass den Atem langsam wieder durch den leicht geöffneten Mund nach draußen strömen.

Und wer den Pilsachhof kennt, weiß, dass Tiere die magische „Ladestation“ für uns Menschen sind.


Mahonie Apollo

Sei sorgsam mit dir und achte auf dich ❤️❤️❤️

Herzlichst
Rita & Rupert vom Pilsachhof

Unsere Tiere Neuigkeiten

Pferde und Tiere am Bauernhof in Kärnten - Logo
Pferd Chou Chou am Bauernhof

Pferd Chou Chou am Bauernhof

Unser Pferd Chou Chou Pferd meets UngeheuerAuch wir waren der Meinung, Chou Chou bringt aber gar nichts aus der Ruhe!! Chou Chou ist seit über 6 Jahren bei uns und mit 20 ein abgeklärter Professor. Er war immer der bedachte, überlegte Ruhepol der Pferdefamilie. Doch...

mehr lesen
Urlaub am Bauernhof mit Samtpfoten

Urlaub am Bauernhof mit Samtpfoten

Samtpfoten am Pilsachhof Julchen, Felix, Julius, Lilly Fee, Harlekin, Moritz, Opa, Akido, Kiro und Schneeflocke   Julchen Sie kam winzig klein Anfang September 2002 bei uns an. Julchen ist eine dreifärbige „Glückskatze“. Sie marschierte durch die Haustüre in die...

mehr lesen
Pferd Picasso am Pilsachhof

Pferd Picasso am Pilsachhof

Unser Pferd Picasso am Pilsachhof Picasso - angekommen...Picasso...genau vor zwei Jahren kamst Du bei uns an. Deine Pferdewelt war völlig aus den Fugen geraten. Bei uns Menschen würde man deinen Gesundheitszustand mit hochgradigem Burn out beschreiben. Der Weg zurück...

mehr lesen
Die Ponys Jakob & Felix am Bauernhof

Die Ponys Jakob & Felix am Bauernhof

Bauernhofurlaub mit unseren Ponys Jakob & Felix Ponyfrisur - hält...Professor Jakob bekam heute eine neue Frisur !! zuerst übten wir den spanischen Schritt, erste Piaffe Tritte, dann das Kompliment...rechts ist er schon ganz toll drauf !! ich ließ ihn 3 Sekungen...

mehr lesen
Unser Pferd Furioso

Unser Pferd Furioso

Furioso - Pferd, Freund & Erinnerung Erinnerung an unser Pferd Furioso...   unser großer Teddybär ist nicht mehr….31.01.2020 um 17.00 Furioso kam als unser erstes Fohlen am 01.06.1991 noch in Vorarlberg im Montafon zur Welt.Seine Mama Havana war immer die...

mehr lesen

Nun sind über zwei Monate vergangen, seit die Welt am Pilsachhof aus den Fugen geraten ist.

Von jetzt auf gleich wurden wir zurück auf ein Minimum reduziert.
Die gesamte Infrastruktur – Kanal, Wasser, Strom – waren einfach weg.
Noch viel unfassbarer ist für uns, dass ein Großteil unserer Tiere einfach nicht mehr da ist.
Wir hatten keine Chance sie in Sicherheit zu bringen.
Das Ereignis mit dem grauenhaften Verlust der Tiere, die Familienmitglieder waren, ist für uns der absolute Supergau.

Wir hatten großes Glück, dass Rupert und ich noch in Sicherheit kamen.

Die unerwartet große Anteilnahme und Hilfsbereitschaft haben uns überwältigt.
Wir wollen DANKE sagen und nach vorne blicken.

Bist auch du dabei, um den Pilsachhof wieder erstrahlen zu lassen?

You have Successfully Subscribed!

Footer – Anfragebox on scroll